Stimmen aus dem Gremium

Stimmen aus dem Gremium

Suche

Sie sind hier: IVW > Nachrichten > Newsletter

Nebeninhalt

Aktuelle Entwicklungen am Medienmarkt

Zeitungen/Zeitschriften

(Verkaufte Auflage)
verkauf_tageszeitungen
verkauf_wochenzeitungen
verkauf_publikumszeitschriften
verkauf_fachzeitschriften
verkauf_kundenzeitschriften ___

Online-Medien
(Nutzungsdaten)
Entwicklung Visits
Entwicklung PageImpressions

Hauptinhalt

Newsletter "IVW-Praxis" 2012/6

9. Jahrgang
Ausgabe Nr. 6 vom 22. Oktober 2012

Auflagenkontrolle

Aktuell auf ivw.de: Auflagen der deutschen Presse im 3. Quartal 2012

Turnusgemäß stehen seit Freitag, 19.10.2012 wieder aktuelle Auflagenzahlen der IVW-geprüften Presseerzeugnisse für das zurückliegende Quartal in der Online-Datenbank zum Abruf bereit. Im 3. Quartal 2012 waren der IVW-Auflagenkontrolle insgesamt 386 Zeitungen (366 Tages- und 20 Wochenzeitungen), 891 Publikumszeitschriften und 1.140 Fachtitel, 25 Supplements, 80 Kundenzeitschriften, 29 Handbücher und 269 Telekommunikationsverzeichnisse unterstellt. Außerdem wurden für das dritte Jahresviertel zusätzlich die Auflagen zu identischen ePaper-Ausgaben von 160 Pressetiteln von der IVW erhoben (119 Tageszeitungen, 2 Wochenzeitungen sowie 32 Publikums- und 7 Fachzeitschriften). Dabei wurde über alle Printgattungen eine verkaufte Auflage von 677.477 ePaper-Exemplaren ermittelt, die sich zusammen aus 483.314 Abonnements sowie 10.566 Einzelverkäufen und 183.597 Sonstigen Verkäufen zusammensetzt. Zum Vergleich: Im 2. Quartal 2012 wurde für 147 Ausgaben eine verkaufte Auflage von 649.367 ePaper-Exemplaren (zusammengesetzt aus 474.343 Abonnements sowie 6.850 Einzelverkäufen und 168.174 Sonstigen Verkäufen) festgestellt. Details zur Zusammensetzung der anteiligen ePaper-Verkäufe in den Gesamtzahlen der einzelnen Printgattungen können der Statistik entnommen werden, die von der IVW mit der Pressemitteilung zur aktuellen Entwicklung der Gesamtauflagen bereitgestellt wird.
Die detaillierten Auflagenzahlen für insgesamt 5.939 Titel und Anzeigenbelegungseinheiten des deutschen Pressemarktes werden von der IVW in einer Online-Datenbank sowie - als abgeschlossener Datenbestand vom 19. Oktober 2012 - in der IVW-Auflagenliste (PDF-Format) veröffentlicht. Übersichten der Korrekturen zu den der IVW von den Verlagen gemeldeten Auflagenzahlen werden von der Prüfgemeinschaft fortlaufend im Internet veröffentlicht.

Weiterführende Links

Pressemitteilung und aktuelle Auflagenstatistik der IVW vom 22.10.2012

Online-Datenbank mit den IVW-Quartalsauflagen

Herunterladen der IVW-Auflagenliste (PDF-Format)

Übersichten zu Korrekturen von Auflagenzahlen


Ausweisung von ePaper-Auflagen

Die aktuellen Verkaufszahlen der IVW-geprüften ePaper-Ausgaben sind seit dem 2. Quartal 2012 in der verbreiteten und verkauften Auflage von Zeitungen und Zeitschriften enthalten. Zudem werden die anteiligen Verkäufe der digitalen Ausgaben in zusätzlichen Einträgen als "davon ePaper" wie folgt veröffentlicht:

- In der Auflagenliste - die quartalsweise als "Gedruckte Version" im PDF-Format erscheint - erfolgt die Ausweisung der ePaper-Verkäufe in einer gesonderten Zeile unmittelbar bei dem Printobjekt bzw. der Anzeigenbelegungseinheit mit dem Hinweis "davon ePaper". Dargestellt wird die verkaufte Auflage der ePaper-Ausgabe, aufgegliedert nach Abonnement, Sonstigem Verkauf und Einzelverkauf.

- Im Online-Auflagendienst der IVW sind die Datensätze zu den Auflagen von Pressetiteln mit elektronischen Ausgaben im Titelkopf gekennzeichnet ("enthält ePaper"). Die verbreitete Auflage von Printobjekten bzw. Anzeigenbelegungseinheiten mit ePaper-Verkäufen wird in einem Datensatz dargestellt. In einer Spalte mit der Summe aus Print- und ePaper-Auflage sowie in einer weiteren Spalte ("davon ePaper") mit den anteiligen Verkäufen der ePaper-Ausgabe - jeweils aufgegliedert nach Abonnement, Sonstigem Verkauf und Einzelverkauf.

Im Online-Auflagendienst der IVW werden die Quartalsauflagen sämtlicher ePaper-Ausgaben über die direkte "Titelsuche" ausgegeben; hierzu muss bei der Datenbankabfrage im Feld "Titelbezeichnung" der Suchbegriff "ePaper" eingetragen werden.

Weiterführender Link

Recherche von ePaper-Quartalsauflagen einzelner Titel und Anzeigenbelegungseinheit




Empfängerdatei-Analysen Fachzeitschriften (EDA)

EDA-Berichtsband 2011/2012 erschienen

Anfang Oktober hat die IVW den neuen EDA-Berichtsband vorgelegt. Dem Werbemarkt stehen damit wieder aktuelle Zahlen zur geografischen Verbreitung und der Zusammensetzung der Empfänger von Fachzeitschriften zur Verfügung. Die Publikation verzeichnet Angaben zur Empfängerschaft von insgesamt 52 Fachzeitschriften, die an der Erhebung für den Zeitraum vom Juli 2011 bis Juni 2012 teilnahmen. Für diese Titel werden die Leistungsdaten der IVW-Auflagenkontrolle durch verifizierte Angaben zu ihrer Empfängerschaft ergänzt. Mit dem Berichtsband können somit Werbe- und Mediaagenturen bei der Planung von Anzeigenschaltungen ihrer Kunden in der Fachpresse auf verlässliche Empfängerdaten zurückgreifen.

Weiterführende Links

Mehr Informationen zur EDA 2011/2012 und zum Herunterladen des aktuellen Berichtsbandes (PDF)


Kontakt: Helmut Weber +49 30 590099-732

Druckversion des Artikels Artikel versenden
Zum Seitenanfang
Konzept - Design - Entwicklung durch André Letzsch ...