Stimmen aus dem Gremium

Stimmen aus dem Gremium

Suche

Sie sind hier: IVW > Startseite

Nebeninhalt

Aktuelle Entwicklungen am Medienmarkt

Zeitungen/Zeitschriften

(Verkaufte Auflage)
verkauf_tageszeitungen
verkauf_wochenzeitungen
verkauf_publikumszeitschriften
verkauf_fachzeitschriften
verkauf_kundenzeitschriften ___

Online-Medien
(Nutzungsdaten)
Entwicklung Visits
Entwicklung PageImpressions

Hauptinhalt

Informationen zur Ausweisung IVW-geprüfter Digital-Nutzungsdaten

FAQs zur IVW-Ausweisung

FAQ zur Migration Kat 2.0 & SZMnG
Der SZMnG –Tag enthält im Gegensatz zum SZM-Tag keine NoScript-Variante. Was bedeutet dieses für die Zählung?

Die Werbeträgerleistung bezogen auf die beiden Messgrößen PageImpression und Visit kann bei Nutzern, welche JavaScript auf dem Endgerät nicht aktiviert haben nicht erfasst werden. In der Praxis wird eine entsprechende Browsereinstellung allerdings nur von wenigen Nutzern vorgenommen, so dass in der Regel die Auswirkungen auf die Messergebnisse unerheblich sind.


FAQ zur neuen IVW-Ausweisung mit mobilen Nutzungsdaten
1. Was ist NEU in der IVW-Ausweisung?

Neben den bisherigen Nutzungsdaten zu den "klassischen" Online-Werbeträgern für das "stationäre" Internet weist die IVW auf http://ausweisung.ivw-online.de ab dem 8. August 2013 nun auch die Visits und PageImpressions zu Apps und Mobile Enabled Websites (MEWs) aus - also zu digitalen Angeboten, die speziell für die Nutzung auf mobilen Endgeräten (Smartphones, Tablet-PC etc.) konzipiert sind. Hierfür hat die Startseite der monatlichen IVW-Ausweisung zu den Nutzungsdaten von Online-Medien ein gänzlich neues Gesicht erhalten:

Ein Klick auf den Button "Zur Ausweisung der gemessenen Nutzungsdaten" führt auf eine neue Seite, die die Gesamtzahlen (ONLINE und MOBILE) darstellt. Bei den nächsten Ebenen können Sie wählen: Entweder gehen Sie mit dem Button "Zu den mobilen Nutzungsdaten" in die neue Ausweisung oder aber Sie wählen mit einem Klick auf den Button "Zu den Online Nutzungsdaten" die gewohnte Darstellung der Nutzungsdaten zu den "klassischen" Online-Angeboten. Die Einzelangebotsansicht ist von jeder Ebene durch den Klick auf den Angebotsnamen zu erreichen.

Die neue Ausweisung der Nutzungsdaten folgt übergangsweise in zwei unterschiedlichen Systematiken:
ONLINE bisheriges Kategoriensystem 1.2
MOBILE neues Kategoriensystem 2.0

Im Frühjahr 2014 wird die IVW-Ausweisung dann in einem zweiten Schritt vollständig auf der Grundlage des neuen Kategoriensystems dargestellt.

2. Kann die neue IVW-Ausweisung von jedermann frei genutzt werden?

Die neue IVW-Ausweisung unterliegt Nutzungsbedingungen . Die Anerkennung und Beachtung dieser Vorgaben ist die Voraussetzung für die zulässige Nutzung der Ausweisung und der Daten.

3. Woraus setzen sich die Gesamtzahlen in der neuen Ausweisung zusammen?

Die Gesamtzahlen von Digital-Angeboten setzen sich aus ihren gemeinsam vermarkteten Bestandteilen zusammen, die unter einem Angebotsnamen geführt werden.

Die Gesamtzahlen zu Digital-Angeboten, die von der IVW ausgewiesen werden, können sich derzeit aus der Nutzungsmessung für ein Angebot oder der Kombination mehrerer Bestandteile zusammensetzen:
- "klassische" Online-Angebote für das "stationäre" Internet"
- Mobile Enabled Websites (MEWs) und
- mobile Applikationen (Apps).

4. Was sind "mobile Visits" und "mobile PageImpressions" (mobile PIs)?

Mit diesen Messgrößen werden die Nutzungsdaten zu digitalen Angeboten (d.h. hier: App-Angebote, MEWs) angegeben, die speziell für mobile Endgeräte konzipiert und ausgeliefert werden (s. hierzu das Merkmal "Auslieferung" des Kategoriensystems 2.0). Eine "mobile PageImpression" liegt vor bei einer Nutzeraktion, die zur Auslieferung eines Werbemittels führt (oder führen könnte). Ein "mobile Visit" bezeichnet einen zusammenhängenden Nutzungsvorgang aus mehreren PageImpressions eines Nutzers. Welche konkreten Voraussetzungen für die Zählung einer mobilen PageImpression bzw. eines Visits erfüllt sein müssen, ist in der Anlage 2, Ziffer 5.2 der IVW-Richtlinien für Online-Angebote dargelegt. Da die Definitionen inhaltlich identisch zu den Messgrößen im Online-Bereich sind, können die erhobenen Nutzungsdaten summiert werden (vgl. Frage 2).

5. Was sind mobile Kategorien-Visits (mobile Kat-Visits)?

Die mobilen Kategorien-Visits geben an, welche und wie viele Merkmale eines App-Angebots oder MEWs während eines mobile Visits aufgesucht werden. Wie der Visit gilt auch ein Kategorien-Visit als beendet, wenn vom Nutzer innerhalb von 30 Minuten keine weitere PageImpression desselben Merkmals erzeugt wird (vgl. IVW-Richtlinien für Online-Angebote, Anlage 1, Ziffer 1.5.1). Danach kann eine erneute Zählung ausgelöst werden. Die mobilen Kategorien-Visits werden in der Einzelansicht der mobilen Nutzungsdaten ausgewiesen. Bitte beachten Sie die eingeschränkte Summierbarkeit der Kategorien-Visits. Werden Zahlen zu den Kategorien-Visits verwendet, dürfen keinerlei Summen aus den Kategorien-Visits unterschiedlicher Kategorien gebildet werden. Zulässig ist lediglich die Summierung der Kategorien-Visits einer bestimmten, einzelnen Kategorie über einen bestimmten Zeitraum.

6. Wo finde ich in der neuen Ausweisung die Informationen zu Eintritten, Austritten sowie gesperrten Angeboten (und anderen Maßnahmen bzw. Sanktionen)?

Informationen zu Ein-/ Austritten von digitalen Werbeträgen zur IVW-Kontrolle und Einzelhinweisen sowie über Sanktionen zu Angeboten finden Sie auf der Startseite der IVW-Ausweisung digitaler Werbeträger unter der Überschrift "Hinweise".

7. Warum werden MEWs nicht in den "Eintritten" und "Austritten" mit aufgeführt?

Mobile Enabled Websites (MEWs) sind in der Regel Bestandteile von bereits IVW-geprüften Online-Angeboten. Ihre Nutzung wird über das Merkmal "Auslieferung/mobile" des Kategoriensystems 2.0 differenziert erfasst und ausgewiesen. Es erfolgt daher keine separate Darstellung von MEW-Eintritten und -Austritten innerhalb der neuen Ausweisung.

8. Wie funktionieren auf der Übersichtsseite "Mobile" (gemessene Nutzungsdaten Mobile) und in der Einzelansicht mobiler Angebote die neuen Auswertungsmöglichkeiten?

Auf der Übersichtsseite "Mobile" (Übersicht aller mobilen Angebote) und der Einzelansicht "Mobile" kann jedes zu einer Kategorie gehörende Merkmal (z.B. für die Kategorie Format: Bild/Text, Audio, Video, andere dynamische Formate) für eine Auswertung der vorhandenen Nutzungsdaten ausgewählt werden. Eine Mehrfachauswahl von Merkmalen aus verschiedenen Kategorien (Format: Audio Stream + Sprache: Deutsch + Erzeuger: Redaktion) kann als Auswertungsfilter gesetzt werden. Durch die Kombination der unterschiedlichen Auswertungsmerkmale erhält man eine detaillierte Übersicht der gewünschten Kriterien. Eine Auswahl mehrerer Merkmale innerhalb einer Kategorie (z.B. Format: Bild/Text + Video) ist jedoch nicht möglich. Bitte beachten Sie: Die Verwendung von PI-Zahlen aus der IVW-Ausweisung unterliegt besonderen Einschränkungen! Insbesondere sind öffentliche Darstellungen, die Angebote auf der Basis von PI-Zahlen vergleichen, untersagt (vgl. Ziffer 4.1 der "Nutzungsbedingungen für die IVW-Ausweisung der gemessenen Nutzungsdaten" ).

9. Was kann durch diese Auswertungsmöglichkeiten dargestellt werden?

Auf der Übersichtsseite "Mobile" aller Angebote werden in den ausgewählten Merkmalen nur die Angebote angezeigt, für die PIs in den jeweiligen Merkmalen gemessen wurden. Werden mehrere Merkmale in unterschiedlichen Kategorien ausgewählt, werden auch nur die Angebote angezeigt, für die PIs in allen ausgewählten Merkmalen gemessen worden sind.

Innerhalb der Einzelansicht der Angebote kann eine weiterführende Spezifizierung der Nutzungsdaten vorgenommen werden.

10. Wie werden die einzelnen Betriebssysteme von App-Angeboten in der neuen Ausweisung dargestellt?

Ein App-Angebot kann für ein oder mehrere verschiedene Betriebssysteme an der IVW-Prüfung teilnehmen. In der Übersichtsseite "Mobile" werden daher für jedes App-Angebot die Nutzungsdaten differenziert nach Betriebssystemen dargestellt (derzeit jeweils Smartphone und Tablet für Android, iOS sowie Windows). Diese Angaben sind über ein Klappmenü aufrufbar. Zu den einzelnen Betriebssystemen eines App-Angebots gibt es in der Ausweisung jedoch keine individuellen Nutzungsdaten.

11. Was wird in der Angebotsbestandteilsliste dargestellt ("A-Button")?

In der Angebotsbestandteilsliste werden alle Angebotsbestandteile, die zu einem Multi-Angebot gehören, mit ihrer Domain und ggf. ihrem prozentualen PI-Anteil an der Gesamtnutzung des namensgebenden Angebots aufgelistet. Domains von Mobile Enabled Websites (MEWs) können ebenfalls Bestandteil dieser Liste sein.

12. Wie kann ich die aktuellen und zurückliegenden monatlichen Nutzungsdaten eines Digital-Angebots miteinander vergleichen?

Innerhalb der Einzelansicht jedes Digital-Angebots können drei beliebige Monate miteinander verglichen werden. Standardmäßig werden immer der aktuelle Monat, der Vormonat und der Vorjahresmonat dargestellt.

Diese Anzeige kann durch die Benutzung der "Pfeil-Buttons" individuell verändert werden.

13. Wo finde ich die bisherige Ausweisung der "klassischen" Angebote für das "stationäre" Internet?

Die bisherige Ausweisung der stationären Angebote ist über den Button "Zu den Online-Nutzungsdaten" auf der Übersichtsseite "Gemessene Nutzungsdaten" aufrufbar.

14. Was ist Connected TV und wann wird diese Nutzung ausgewiesen?

Angebote, die ihre Inhalte auch für den Abruf auf Connected TV konzipiert haben, können - unter bestimmten Voraussetzungen - künftig die Nutzung dieser Inhalte messen, prüfen und als Teil des neuen Kategoriensystems ausweisen lassen. Dieses betrifft insbesondere App-Angebote, die auf TV-Geräten mit Internetzugang aufgerufen werden.

Die ersten geprüften Nutzungsdaten können voraussichtlich Ende 2013 veröffentlicht und dann unter dem Button "Connected TV" eingesehen werden.

15. Was ist das Meldeverfahren Paid Content und wann beginnt die Ausweisung?

Das Verfahren der IVW-Kontrolle zur Erfassung, Meldung und Prüfung digitaler Nutzungsrechte für Paid-Content-Produkte dient der Feststellung valider Daten über die Verbreitung digitaler Nutzungsrechte von kostenpflichtigen Applikationen ("Apps") und kostenpflichtigen Webangeboten, die als Fremdwerbeträger vermarktet werden. Die Ermittlung, Meldung und Ausweisung der Verkaufszahlen zu Paid Content erfolgt im Wesentlichen auf Basis der für ein Angebot kostenpflichtig vergebenen tagesdurchschnittlichen Nutzungsrechte im Kalendermonat.

Die erste Ausweisung von kostenpflichtig vergebenen tagesdurchschnittlichen Nutzungsrechten zu Paid Content-Angeboten ist für Mitte September 2013 vorgesehen.

FAQ zur neuen IVW-Ausweisung mit mobilen Nutzungsdaten (Stand August 2013)


Zu allen Fragen rund um die neue Ausweisung steht Ihnen natürlich unser ServiceCenter-Team der IVW Online gerne zur Verfügung.

Sie erreichen uns unter servicecenter@ivw-online.de
oder
unter der kostenfreien Rufnummer 0800 589 17 88
(wochentags von 09:00 bis 18:00 Uhr).

FAQ zur Richtlinienänderung zur Zählung von PageImpressions
FAQ – Richtlinienänderung zur Zählung von PageImpressions (Stand Oktober 2012)

Zu allen Fragen rund um die Richtlinienänderungen zur Zählung von PageImpressions (PI) steht Ihnen natürlich unser ServiceCenter-Team der IVW Online gerne zur Verfügung.

Sie erreichen uns unter servicecenter@ivw-online.de oder unter der kostenfreien Rufnummer 0800 589 17 88 (wochentags von 09:00 bis 18:00 Uhr).
FAQ zur erweiterten Ausweisung (erstmalig ab August 2012)
  1. Was ist ein Single-Angebot?

    Ein Single-Angebot liegt grundsätzlich vor, wenn
    • alle Seiten des angemeldeten Angebots einen gemeinsamen einfachen oder erweiterten FQDN aufweisen oder
    • Seiten als Alias zu einer anderen Domain mit identischem Inhalt führen oder
    • Seiten vorliegen, deren Inhalt nach "Erscheinungsbild und Funktionalität" mit dem Inhalt einer anderen Domain identisch ist. In der Regel liegt das bei der Einbindung von iFrames vor. Die Anforderungen an eine Identität von "Erscheinungsbild und Funktionalität" sind in der Anlage 1 aufgezählt (Ziffer A) 1.1.2).

  2. Was ist ein Multi-Angebot?

    Seiten sind ein Multi-Angebot im Sinne der IVW, wenn die Seiten keinen gemeinsamen einfachen oder erweiterten FQDN haben, aber die FQDN durch eine eindeutige und offensichtliche optische Kennung zusammen gehören. Die Anforderungen an eine "eindeutige und offensichtliche optische Kennung" sind in der Anlage 1, Ziffer A) 1.2.2 aufgezählt. Diese Angebote veröffentlichen zukünftig die erweiterte Ausweisung, welche über den "A"-Button aufrufbar ist.

  3. Was passiert mit der bisherigen "Local-Liste"?

    Die Veröffentlichung der "Local-Liste" auf der Website der IVW wird durch die Veröffentlichung der erweiterten Ausweisung ersetzt.

    Als interne Grundlage der Zählung der PageImpressions der Angebote bleibt die Local-Liste jedoch bestehen. So müssen weiterhin in die Liste die Domains aller Angebotsbestandteile eingetragen werden, damit eine gültige Zählung ausgelöst werden kann.

    Bitte beachten Sie dazu die Ziffern A) 2 und 5 der Anlage 1 zu den IVW-Richtlinien für Online-Angebote.

  4. Wo finde ich die neue Anlage 1 zu den IVW-Richtlinien für Online-Angebote?

    Diese finden Sie auf dem IVW Online-Angebot im Bereich Dokumente/Online http://ivw.de/index.php?menuid=13#online

  5. Was ist die "eingeschränkte Ausweisung"?

    Die "eingeschränkte Ausweisung" ist standardmäßig als Ausweisungsart im Domain-Management-Modul voreingestellt.

    Bei der "eingeschränkten Ausweisung" werden nur bis zur Überschreitung der 80%-Grenze die prozentualen Anteile der PageImpressions Ihrer Angebotsbestandteile in absteigender Reihenfolge veröffentlicht.

    Der prozentuale Anteil des namensgebenden Angebots wird dabei – unabhängig von der Höhe des Anteils – immer an die erste Stelle dieser Reihenfolge gesetzt.

  6. Was ist eine "vollständige Ausweisung"?

    Diese Ausweisungsart kann individuell innerhalb des Kunden Centers der INFOnline GmbH im Modul "Domain-Management" ausgewählt werden. Bei der "vollständigen Ausweisung" werden in absteigender Reihenfolge die prozentualen Anteile der PageImpressions aller Angebotsbestandteile veröffentlicht.

    Der prozentuale Anteil des namensgebenden Angebots wird dabei – unabhängig von der Höhe des Anteils – immer an die erste Stelle dieser Reihenfolge gesetzt.

  7. Was ist die "Prozentausweisung"?

    Als "Prozentausweisung" wird der Bereich der IVW-Ausweisung bezeichnet, der – nach dem Anklicken des Symbols "A" neben dem Angebotsnamen eines Multi-Angebots – die Nutzung der Angebotsbestandteile als prozentuale Anteile an der Gesamtnutzung des Angebots darstellt.

    Weiterhin kann hier die Angebotsbestandteilsliste aufgerufen werden, welche alle Angebotsbestandteile (ohne Prozentwerte) aufzeigt.

  8. Was sind "Nicht aufgelöste Referrer"?

    Aus unterschiedlichen Gründen (bspw. Browser-Einstellung, Flash-Anwendung, Öffnen eines Newsletters in einem E-Mail Client) kann in Einzelfällen der Referrer (also die Request-auslösende Domain) nicht mitgeliefert werden. Dies hat zur Folge, dass die vom Mess-System erfasste Nutzung keiner konkreten Domain zugeordnet werden kann. Die auf eine solche unbekannte Domain (noref) entfallende Nutzung wird in der Gruppe "Nicht aufgelöste Referrer" zusammengefasst und ausgewiesen.

  9. Welche PageImpressions gehen in den Angebotsbestandteil "Sonstiges" ein?

    Dem systemseitig gebildeten Angebotsbestandteil "Sonstiges" wird zum einen die Nutzung zugeordnet, die sich auf systembedingte Domains bezieht. Solche Domains sind bspw. ungültige/unvollständige Referrer oder "ivwbox.de", welche abhängig von der verwendeten Flashversion übermittelt werden.

    Zum anderen werden Domains mit irrelevanten Nutzungszahlen in der IVW- Ausweisung unter "Sonstiges" zusammengefasst (PI-Anteil an der Gesamt-Nutzung kleiner/gleich 0,004 %).

    Zu allen Fragen rund um die neue erweiterte Ausweisung steht Ihnen natürlich unser ServiceCenter-Team der IVW Online gerne zur Verfügung.

    Sie erreichen uns unter servicecenter@ivw-online.de oder unter der kostenfreien Rufnummer 0800 589 17 88 (wochentags von 09:00 bis 18:00 Uhr).

Fragen zum Modul "Domain-Management" im Kunden Center der INFOnline

  1. Wo finde ich das neue Modul "Domain-Management"?

    Bitte loggen Sie sich dazu unter www.infonline.de mit Ihren Login-Daten ein und gehen Sie im Bereich "Module" auf "Domain-Management".

  2. Muss ich als IVW-Mitglied im Modul "Domain-Management" Einstellungen vornehmen?

    Die Standard-Einstellung des Moduls muss nicht verändert werden.

    Als Multi-Angebot bietet Ihnen das Modul jedoch die Möglichkeit, die Domains Ihres Angebots zu verwalten, bspw. durch die Vornahme von Gruppierungen.

    Sie sollten auf jeden Fall die Möglichkeit nutzen, im Wege eines kontinuierlichen Monitorings im "Domain-Management" zu überprüfen, wie Ihr Online-Angebot für die jeweils bevorstehende IVW-Ausweisung erfasst und dargestellt wird!

Für alle Fragen rund um das neue Modul im Kunden Center steht Ihnen das Service & Support-Team der INFOnline GmbH zur Verfügung unter support@INFOnline.de oder 0228 / 4210 29 77.

FAQ zur erweiterten Ausweisung (erstmalig ab August 2012)

Die Struktur der Ausweisung im Detail
Die von der IVW erhobenen Online-Nutzungsdaten werden - seit Veröffentlichung der Zahlen für November 2009 - in einer dreistufigen Aufbereitung der Leistungswerte veröffentlicht: einem Verzeichnis aller geprüften Angebote mit ihrem aktuellen Gesamtergebnis nach Visits auf der ersten Ebene der IVW-Ausweisung sowie für jedes einzelne Angebot mit sämtlichen nach der Messgröße PageImpression erhobenen Nutzungsdaten auf zwei weiteren nachgeschalteten Ebenen. Außerdem umfasst das Datenangebot der IVW die Differenzierung von in- und ausländischer Nutzung und ergänzenden Daten zur Frequenz der Nutzung einzelner Ressorts eines Online-Angebots (Kategorien-Visits).

Ebene 1: Liste aller Angebote nach Visits - Aufschlüsselung der Nutzung nach Herkunft (Inland/Ausland)

In der Gesamttabelle der IVW-Ausweisung steht die Messgröße Visit (Besuche - Anzahl der zusammenhängenden Nutzungsvorgänge eines Angebots) im Vordergrund: Die erste Ebene der monatlichen IVW-Veröffentlichung listet die Online-Nutzung sämtlicher der IVW-Kontrolle unterstellten Internet-Angebote mit ihrem jeweiligen Gesamtergebnis nach Visits auf. Außerdem werden diese Daten für jedes Angebot nach der Herkunft der Nutzung (Inland/Ausland) in absoluten Zahlen sowie in den prozentualen Anteilen differenziert ausgewiesen.

Ebene 2: Einzelausweisung mit dem neuen Leistungswert "Kategorien-Visit"

Auf der zweiten Ebene der IVW-Ausweisung mit der Detailansicht zu einzelnen Angeboten wird die Nutzung nach Visits mit dem "Kategorien-Visit" weiter aufgeschlüsselt. Dem Markt werden damit ergänzend differenzierte Angaben zur Anzahl zusammenhängender Nutzungsvorgänge nach inhaltlich unterschiedenen Bereichen eines Angebots (z. B. Redaktioneller Content, E-Commerce) geliefert. Die Ausweisung der Kategorien-Visits erfolgt nach den sieben Hauptkategorien des Kategoriensystems der Online-Angebote in der IVW. Die Kategorien-Visits werden für jedes Angebot auch in absoluten Zahlen differenziert nach der Herkunft der Nutzung (Inland/Ausland) ausgewiesen.

Ebene 2+3: PageImpressions in der Einzelausweisung der Angebote

In der Einzelansicht der Angebote findet auf Ebene 2 die Ausweisung der monatlichen Gesamtnutzung in der Messung nach PageImpressions (Anzahl der Aufrufe einzelnen Seiten eines Online-Angebots) – in Summe und nach den Hauptkategorien aufgeschlüsselt – statt. Auf der Ebene 3 erscheinen schließlich die ermittelten PageImpressions auch in ihrer Zusammensetzung nach den über 50 Unterkategorien der Ausweisungssystematik. Zusätzlich wird die Summe der monatlich ermittelten PageImpressions für jedes Angebot auch nach der Herkunft der Nutzung (Inland/Ausland) in absoluten Zahlen sowie in den prozentualen Anteilen differenziert ausgewiesen. Die Daten zu den PageImpressions nach Haupt- und Unterkategorien werden hinsichtlich ihrer Herkunft (Inland/Ausland) in absoluten Zahlen aufgeschlüsselt.
Das Datenangebot der IVW im Überblick

Vollansicht Geprüfte Online-Nutzung

DIN A4 Version der Graphik (s/w) zum Ausdrucken

Ein Info-Flyer mit der Graphik und einer Kurzfassung der Informationen zur IVW-Ausweisung kann kostenlos per E-Mail (Stichwort: Flyer "Neue Online-Ausweisung") unter Angabe einer Postadresse angefordert werden.
Kontakt: E-Mail: ivw@ivw.de
FAQ - Häufig gestellte Fragen
Kategorien-Visit

1. Was ist der Kategorien-Visit?
Die Ausweisung des Kategorien-Visit gibt an, welche und wie viele Kategorien (Ressorts) eines Angebots während eines Visits aufgesucht werden. Jeder Visit besteht also aus einem oder mehreren Kategorien-Visits. Der Parameter wurde mit Ausweisung der Zahlen für November 2009 eingefüht, um den den Visit als angebotsbezogenen Leistungswert zu stärken und in den Vordergrund zu stellen.

2. Wie werden die Visits und die Kategorien-Visits gezählt?
Beim Erstaufruf eines Online-Angebotes werden ein Visit und ein Kategorien-Visit erzeugt. Beim Wechsel in eine andere Kategorie wird ein neuer Kategorien-Visit erzeugt, jedoch kein neuer Visit.

3. Dauer eines Kategorienvisits
Ein Kategorien-Visit gilt als beendet, wenn vom Nutzer innerhalb von 30 Minuten keine weitere PageImpression, die derselben Kategorie angehört, erzeugt wird (s.a. IVW-Richtlinien für Online-Angebote, Anlage 1, Ziffer 1.5.1). Anschließend kann die Zählung erneut ausgelöst werden.

4. In welcher Form werden die Kategorien-Visits in der Ausweisung veröffentlicht?
Die Kategorien-Visits werden auf der zweiten Ebene der Ausweisung (Einzelangebotsansicht) in den jeweiligen Kategorien dargestellt.

5. Werden auch für Vermarktungsgemeinschaften und Netzwerke Kategorien-Visits ausgewiesen?
Ja. Vermarktungsgemeinschaften, Netzwerke und die AGOF-Gruppe werden analog zu den Angeboten ausgewiesen.

6. Warum entspricht die Gesamtzahl der Visits nicht der Gesamtzahl der Kategorien-Visits?
Weil ein Visit in der Regel mehrere Kategorien-Visits beinhaltet, ist die Gesamtzahl der Kategorien-Visits gewöhnlich größer als die Gesamtzahl der Visits.

7. Ist die Veröffentlichung des Kategorien-Visits verpflichtend?
Ja, für jedes Mitgliedsangebot der IVW muss dieser Nutzungswert in der monatlichen IVW-Ausweisung veröffentlicht werden.

PageImpressions

8. Warum befinden auf der ersten Ebene der IVW-Ausweisung keine Angaben zu den PageImpressions?
Die PageImpressions sind nach wie vor ein wichtiges Maß für die Werbeträgerleistung eines Online-Angebotes. Für den Vergleich von Angeboten sind die PageImpressions alleine aber nicht aussagekräftig genug. Rankings auf Grundlage von PageImpressions können in Einzelfällen zu einem verzerrten Bild führen. Visits und Kategorien-Visits haben demgegenüber an Bedeutung gewonnen. Durch das IVW-Reporting mit der abgestuften Ausweisung Webeträgerleistung auf drei Ebenen wird die Transparenz der erhobenen Nutzungsdaten erhöht.

Zugriffe aus In- und Ausland

9. Wie werden die In- und Auslandszugriffe in der Ausweisung dargestellt?
Die In- und Auslandszugriffe werden für die Visits auf der ersten Ausweisungsebene, für die Kategorien-Visits auf der zweiten Ebene sowie für die PageImpressions auf der zweiten und dritten Ebene dargestellt.

10. Ist die differenzierte Ausweisung der Nutzungsdaten nach In- und Ausland verpflichtend?
Ja, anderenfalls wäre die Vergleichbarkeit der Nutzungsdaten der einzelnen Online-Angebote nicht gewährleistet.

11. Wie werden bei der Messung die ausländischen von den inländischen Zugriffen unterschieden?
Erfolgt der Zugriff auf ein Angebot von einer Adresse, die einem deutschen Zugang zugeordnet werden kann, so wird dieser Zugriff als inländische/nationale Nutzung gezählt. Alle anderen Zugriffe einschließlich nicht abgrenzbarer Zugriffe werden als ausländische / internationale Nutzung gezählt. Das hierfür verwendete Verfahren zur Geolokalisierung der Zugriffe in der Unterscheidung In-/Ausland ist mit den Bestimmungen des Datenschutzes konform.

Unterkategorie "Kategorienzuordnung nicht prüfbar" (Fremd- und mehrsprachige Inhalte)

12. Was ist unter "Kategorienzuordnung nicht prüfbar" zu verstehen?
Die Unterkategorie umfasst die Nutzungsdaten zu allen Seiten, deren Inhalt in einer anderen Sprache als Deutsch oder Englisch geschrieben ist und bei denen somit die richtlinienkonforme Kategorienzuordnung durch den Anbieter von der IVW nicht ausreichend überprüft werden kann.

13. Wie gehen die Daten zur Nutzung von Seiten mit englischsprachigen Inhalten in die monatliche Ausweisung ein?
Die Nutzung englischsprachiger Seiteninhalte von IVW-geprüften Online-Angeboten wird der Sache nach wie die Nutzung von Seiten mit deutschen Inhalten behandelt und unterschiedslos jeweils einer Kategorie und einer entsprechenden Unterkategorie zugeordnet (vgl. Ziffer 1.1 der Anlage 2 zu den Richtlinien für Online-Angebote).

14. Was geschieht mit der Nutzungsdaten von Online-Angeboten, die eine Sprachauswahl anbieten?
Auch die Nutzungsdaten zu Online-Angeboten mit Sprachauswahl können von der IVW auf Grundlage eine Ausnahmeregelung nach dem Kategoriensystem differenziert ausgewiesen werden. Voraussetzung hierfür ist, dass der Anbieter der IVW verbindlich zuvor verbindlich bestätigt hat, dass der Inhalt der jeweiligen Seiten mit dem deutschen bzw. englischen Content identisch ist. Akzeptiert die IVW diese Bestätigung, kann die auf diese Seiten entfallene Nutzung für allen Kategorien und Unterkategorien der Ausweisungssystematik aufgeschlüsselt veröffentlicht werden.

Sonstiges

15. Ich habe weitere Fragen zur Ausweisung der Online-Nutzungsdaten. An wen kann ich mich bei der IVW wenden?
Für weitere Fragen steht Ihnen das ServiceCenter IVW Online gerne zur Verfügung:

ServiceCenter IVW Online
Mo. bis Fr. von 9.00 bis 18.00 Uhr
Telefon: 0800/5891788 (Anruf kostenlos)
Aus dem Ausland: +49 228 410 29 49
E-Mail: servicecenter@ivw-online.de

Druckversion des Artikels Artikel versenden
Zum Seitenanfang
Konzept - Design - Entwicklung durch André Letzsch ...